Politisch korrekt? Vom Tage

Donnerstag, 22. November 2018

Unterschied zwischen Klavierspieler und Willkommensbürger? Der Pianist betastet das Klavier.

Von Helmut Roewer

22. November 2018 

Man stelle sich die Aufregung vor, wenn ein Weihnachtsmann einem politisch diversen Weihnachtsfest-Abschaffer zuruft: Du gehst mir auf den Sack. Es sagt der Vorsitzende des Petitionsausschusses, Marian Wendt (CDU): Der Migrationspakt ist ein Instrument zur allmählichen Auslöschung unserer Identität. Sagt ein anderes Mitglied zur selben Causa: Petitionen sind keine Volksabstimmungen. Hierzu Radio Eriwan: Im Prinzip richtig, doch ab wievielen Petenten wäre es eine? Das Quorum kann nicht sehr groß sein, wenn man die übliche Wahlbeteiligung zum Maßstab nimmt. Kein Unterschied von Bauhäuslern und Tollhäuslern im bauhausgeschüttelten Weimar? Doch, die einen bauen Behausungen, die aussehen, wie Zwangsunterkünfte für die anderen. 

21. November 2018 

Mein Lieblings-Fake vom Tage: Beim Bundeskongress der Feldmäuse wurde Frau Göring- Eckardt die Ehrenmitgliedschaft angetragen. Niemand habe sich beim Köpfen der Raubvögel solche Verdienste erworben wie die Katrin. Nochmal Frau Göring-Eckardt (diesmal echt): Sie wirbt im Fernsehen um Verständnis für die sexuellen Nöte der Willkommensbürger. Mein Vorschlag: Da müssen Sie ran, Madame. Politisch korrekt wäre es in Bayern, migrationsgestützte Tötungsverbrechen an jungen Mädchen als Mordsgaudi zu bezeichnen. Unterschied zwischen Klavierspieler und Willkommensbürger? Der Pianist betastet das Klavier. 

20. November 2018 

Die Schriftsteller Uwe Tellkamp und Siegmar Faust schreiben fast gleichzeitig jeder eine öffentliche Epistel, in der sie sich in streng gesetzten Worten gegen Denunzianten verwahren. Die Lektüre lohnt. Hier weisen freie deutsche Bürger alimentiertes Gesindel in die Schranken. Beim Ausmisten von Büchern aus überbordenden Stapeln fällt mir De Natura Deorum (Vom Wesen der Götter) vor die Füße. Cicero, seit fünf Jahrzehnten ungelesen. Die philosophische Weisheit des klassischen Griechenland in einem einzigen römischen Genie-Streich (zum Glück auf Deutsch). Vor dem Fenster meines Arbeitszimmers fällt der Schnee in einem dichten Vorhang – ohne Frage eine Folge des bislang unterbliebenen Dieselverbots in Weimar. 

@depositphotos

Die Meinung des Autors/Ansprechpartners kann von der Meinung der Redaktion abweichen. Grundgesetz Artikel 5 Absatz 1 und 3 (1) „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“  Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. World Economy S.L. aktualisiert in diesem Zuge seine Datenschutzbestimmungen. Gerne möchten wir Sie weiterhin mit unserem Newsletter an Ihre E-Mail-Adresse informieren. Sie haben jederzeit das Recht, der weiteren Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft zu widersprechen.