Politik

Versailles – Ursache und Folgen

Willy Wimmer interviewt von Alexander Sosnowski
Der Publizist Alexander Sosnowski und der Sicherheitsexperte und Staatssekretär a. D. Willy Wimmer haben jetzt einen Interview-Band mit dem Titel „Und immer wieder Versailles“ veröffentlicht, der Untertitel lautet: „Ein Jahrhundert im Brennglas.“ Schon in seinem Vorwort schreibt Wimmer, das Jahr 2019 lade zur Rückbesinnung ein: „Erster Weltkrieg, Zweiter Weltkrieg, Kalter Krieg – alles Geschichte, oder was? Nein, denn Gras darüber wachsen zu lassen wäre nur angebracht, wenn uns die Entwicklung den Frieden beschert hätte. Doch die Konferenz von Versailles vor genau einhundert Jahren sollte diesem Zweck nicht dienen.“

Dummdeutsch am Ende der Republik

Eine Floskelsammlung für konservative, liberale und sonstige Beschwichtiger,...

Die Strategie der Einschüchterung der OSZE Beobachter im Donbas durch die Ukraine geht weiter

Am 9. Juni verübten ukrainische Soldaten erneut einen Anschlag auf die Special Monitoring...
Am 9. Juni verübten ukrainische Soldaten erneut einen Anschlag auf die Special Monitoring Mission der OSZE im Donbass. Es ist wohl eher Zufall, dass dabei niemand ums Leben kam.

6. Juni 1944, der direkte Weg von Versailles am 28. Juni 1919 an die Strände der Normandie

Willy Wimmer: „Die deutsche Verantwortung war die Verantwortung der anderen.“
Die Dramatik der Feierlichkeiten in der Normandie am morgigen Tag besteht allerdings darin, dass die zivilisatorische Konsequenz der Katastrophe des Zweiten Weltkrieges mit dem völkerrechtswidrigen Krieg der NATO gegen die Bundesrepublik Jugoslawien ab März 1999 über Borg geschmissen worden ist.

Wir haben gerade ein politisches Erdbeben erlebt. Werden wir in einem völlig anderen Europa aufwachen?

Prof. Alexander Sosnowski im Gespräch mit Willy Wimmer, Staatssekretär a.D
Die Wahlen zum Europäischen Parlament fanden zu einem Zeitpunkt statt, der denkwürdiger nicht sein kann.

Und immer wieder Versailles

Ein Jahrhundert im Brennglas. Alexander Sosnowski im Gespräch mit Willy Wimmer
Mit der Konferenz von Versailles vor einhundert Jahren zum Ende des Ersten Weltkrieges

Politisches Telegramm: Österreich und Europa

Friedrich Hebbel schien recht zu haben, als er meinte: Österreich sei die kleine Welt, in...
Friedrich Hebbel schien recht zu haben, als er meinte: Österreich sei die kleine Welt, in der die große ihre Probe hält.

Das beschämende Schweigen der deutschen Politik.

Vor fünf Jahren verbrannten ukrainische Nationalisten in Odessa 48 Menschen. Die...
Gewerkschaften, 48 Menschen verbrannt. Das Haus wurde mit Molotowcocktails beworfen, Menschen, die sich aus dem Feuer retten wollten, sprangen aus den Fenstern und wurden auf dem Boden liegend in den Tod geprügelt. Seit fünf Jahren können die Schuldigen nicht gefunden werden, die wenigen Verhafteten sind wieder auf freiem Fuss.

Politisches Telegramm: Nord Stream 2, EU, Europas Rechte und Brexit

Dr. Norbert van Handel: “Der politische Ausgleich mit Russland ist für die zukünftige...
Die Bundeskanzlerin hat sich ja bisher für Nord Stream 2 stark gemacht. Da die politische Situation Deutschlands für Europa entscheidend ist, darf man mit Interesse die einschlägige Entwicklung beobachten.
Politisches Telegramm: Nord Stream 2, EU, Europas Rechte und Brexit

NATO – Die Gründungslüge. Gastbeitrag

Nach dem Krieg ging von der Sowjetunion keine Gefahr aus. Doch die NATO diente als...
Nach dem Krieg ging von der Sowjetunion keine Gefahr aus. Doch die NATO diente als Vorwärtsposten für die internationale Expansion der USA. Der Marshall-Plan half bei der Finanzierung. Um Demokratie ging es nicht.