10 Gründe, warum Konservative nichts bewirken

Donnerstag, 30. Januar 2020

O tempora, o mores. Ich weiß nicht, was mich stärker stört: die Zustände oder das Gejammer über dieselben

10 Gründe, warum Konservative nichts bewirken

10 Gründe, warum Konservative nichts bewirken

Von Helmut Roewer

24. Januar 2020 

O tempora, o mores. Ich weiß nicht, was mich stärker stört: die Zustände oder das Gejammer über dieselben. Ein Hoffnungsstrahl drängt sich durch das dräuende Ungemach. Meine „Emotionen sollen mit Fakten versöhnt werden“. So die Führerin gestern in Davos. Emotionen mit Fakten versöhnen? So grundlegend habe ich selten jemanden nicht verstanden. Oder redet sie irre? 

Führerinnenweisheit (2): „Die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns angewöhnt haben, werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen.“ Wir verlassen die Art des Lebens? Meint sie den Tod? Das träfe auf mich wie auch auf sie zu.

27. Januar 2020 

Kaisers Geburtstag. Nirgendwo schwarz-weiß-rote Fahnen gesehen, von der Reichskriegsflagge ganz zu schweigen.

28. Januar 2020 

Die vollkommen überflüssige Gesellschaft für Pipapo oder so propagiert das ganz und gar entbehrliche Wort des Jahres: „vor Fjuutscher“, abgeleitet aus dem Englischen, wo es for future geschrieben wird. 

Erstens: Konservative berufen sich auf die Macht der Empirie, um zu verdecken, dass sie keinen Plan haben. 

Zweitens: Konservative verschwenden die meiste Zeit damit, darüber zu räsonieren, dass es früher einmal besser war. 

Drittens: Konservative verabscheuen Ohrfeigen. 

Viertens: Konservative suchen mit Lupe und Pinzette das Haar in der Suppe von anderen Konservativen. 

Fünftens: Konservative fürchten sich vor der Veränderung.

Sechstens: Konservative behindern brauchbare Ideen durch kluge Analysen.

Siebtens: Konservative ziehen den edlen Wein einem scharfen Schnaps vor.

Achtens: Konservative stellen sich die Zukunft wie die Vergangenheit vor.

Neuntens: Konservative pflegen den betulichen Ton, wo andere ruppig werden.

Zehntens: Konservative scheuen die Barrikade. 

Und zuletzt und entscheidend: Vor Konservativen fürchtet sich niemand. 

Quelle: ©Helmut Roewer, Januar 2020 

Bilder: @depositphotos Die Meinung des Autors/Ansprechpartners kann von der Meinung der Redaktion abweichen. Grundgesetz Artikel 5 Absatz 1 und 3 (1) „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. World Economy S.L. aktualisiert in diesem Zuge seine Datenschutzbestimmungen. Gerne möchten wir Sie weiterhin mit unserem Newsletter an Ihre E-Mail-Adresse informieren. Sie haben jederzeit das Recht, der weiteren Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft zu widersprechen