Was bedeutet: partizipierende Demokratie?

Sonntag, 9. Juli 2017

Das ist ein bestimmtes Demokratiemodell, bei dem eine hohe Aktivität und direkte Anteilnahme der Bürger voraus gesetzt werden

@depositphotos

Partizipierende Demokratie bedeutet, dass die Bürger aktiv an der Politikentwicklung, an Entscheidungen, die ihre direkten Interessen betreffen, an der Kontrolle über die Administration und staatliche und zivile Organisationen mitarbeiten. Ebenfalls mitentscheiden, können sie über die Verteilung von Regierungsaufgaben und Verantwortungen zwischen dem Machtzentrum und den lokalen Gemeinden. 

Dr. Asmik Schapagatjan, Staatsuniversität Yerevan 

Im Laufe der letzten Jahre ist in allen Weltteilen eine stabile Tendenz zur Demokratisierung des gesellschaftlichen Lebens zu beobachten. Parallel zur Schaffung und Stärkung von demokratischen Institutionen, der entsprechenden Gesetzgebung und der Routinisierung einer demokratischen Handlungsweise, gehört das bürgerliche politische Engagement dabei zu einer der wichtigsten Komponenten. 

Zur Zeit bekommt Aristoteles’ bekannter Ausspruch darüber, dass der „Mensch - ein politisches Tier“ sei, eine völlig neue Klangart und auch eine andere Bedeutung. So scheint damit nicht nur eine ganze Reihe von gesellschaftlichen Nöten eines Menschen abgedeckt zu werden, sondern es werden auch Handlungsformen in den Vordergrund gerückt. Wenn das Ziel der politischen Teilhabe der Einfluss und die Beeinflussung der Machthaber ist, dann ist das Ziel der „partizipierenden“ Demokratie - der Einfluss und die Beeinflussung des politischen Kurses und, natürlich, die Teilhabe an diesen Prozessen.

Die partizipierende Demokratie hat im Vergleich zu anderen Regierungsformen entscheidende Vorteile, selbst gegenüber der einfachen Demokratie. Der wichtigste Vorteil ist dabei, dass die Entfremdung zwischen den Machthabern und dem Volk überwunden wird. Selbst in den entwickeltsten Ländern ist diese Entfremdung bereits zu beobachten. Sie birgt ernsthafte Risiken und führt oftmals zur großen Unzufriedenheit innerhalb der Gesellschaft und tiefgreifenden Konflikten. Es ist offensichtlich, dass die Erhöhung der tatsächlichen bürgerlichen und politischen Teilhabe, der einzige Weg zur allgemeinen Zivilisationsentwicklung sein kann. 

Der Staat und die Gesellschaft bilden einen effizienten Mechanismus, in dem die Entstehung von Konflikten mit berücksichtigt wird. Gleichzeitig wird die Demokratie von folgenden Kriterien bestimmt: die Freiheit sich in Bürgervereinigungen zusammen zu schließen und andere Bürger darin aufzunehmen, politische und bürgerliche Rechte und Freiheiten, Bildung von Mechanismen für Schutz und Realisierung dieser Rechte.

Bilder: @depositphotos 

Die Meinung des Autors/Ansprechspartners kann von der Meinung der Redaktion abweichen. 

Grundgesetz Artikel 5 Absatz 1 und 3 (1) „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt